#14 You are a Badass at Making Money

Mit dieser Folge möchte ich ein neues Format im Podcast und somit auch im Magazin einführen.

Die Buchvorstellung der anderen Art 🙂

Wie läuft das ab?

Ich picke die wichtigsten Stellen aus dem Buch heraus, die ich ganz besonders fand und mich zum Nachdenken angeregt haben. Diese Stellen setze ich dann nochmal in meinen eigenen Kontext und gebe dir meine Gedanken, Ergänzungen, Learnings und AHA-Momente dazu mit.

Das erste Buch, und alle weiteren Bücher die da noch kommen werden, sind natürlich absolute Herzensempfehlungen, die ich selbst gelesen habe und die auch wirklich der Knaller sind. 😀 Also hier gibt es nur das Beste vom Besten. 😉

Aber genug dazu, jetzt geht es los!

Uuuuund das allerallererste gute Stück ist „YOU are a BADASS at MAKING MONEY – Master the Mindset of Wealth“ von Jen Sincero.

Ein wahnsinnig tolles Buch, das vor allem auf eine ganz besondere und richtig lustige Art und Weise geschrieben ist. 😀

Ich habe es in der englischen Fassung gelesen, das Buch gibt es jedoch auch in Deutsch, falls dir das lieber ist. 🙂

Und hieraus habe ich 7 wichtige Learnings herausgepickt, die es auch wirklich in sich haben.

Viel Spaß damit!

„You are meant to thrive an by thriving you automatically help others to thrive too.“

Wow! Das hat doch mal Power, oder?!

Entgegen der weitverbreiteten Ansicht, dass wir uns selbst aufopfern müssen, dass andere sich besser fühlen, sagt das hier genau das Gegenteil aus.

Nur wenn du selbst in deiner eigenen Power bist, dann unterstützt du automatisch andere dabei, das selbst zu erreichen.

Lass das mal auf dich wirken.

Auch bei unseren Finanzen können wir andere nur dann unterstützen, wenn es uns selbst finanziell gut geht und hier gut aufgestellt sind.

„So often we discredit the things that come naturally because we’ve bought into the idea that success needs to be difficult, or that if something comes easily to us, it must come easily to everyone, and therefore isn’t worth pursuing in any serious sort of way.“

Ist Erfolg, der auf einfachen Wegen zu uns kommt oder sind Dinge, die uns leicht fallen, weniger wert als andere, schwerere Dinge und Erfolge?

Auf keinen Fall!

Oftmals denken wir aber genau das.

Erfolg, Glück und Leichtigkeit müssen hart erarbeitet werden, sonst ist es kein richtiger Erfolg oder richtiges Glück oder die wohlverdiente Leichtigkeit.

Krasse Denkweise… oder nicht?

Wir müssen uns dafür öffnen, dass Dinge und Erfolg auch mal einfach gehen können und nicht immer nur hart sein müssen! Unsere Arbeit, unser Erfolg und unser Glück dürfen auch leicht sein, schnell passieren und Spaß machen!

„IMPORTANT „I KNOW“ NOTE: You have clearence to use „I know“ when used as a confirmation of awesomeness, as in „I know I can make buttloads of money, I know I am a badass motherfucker“ etc.“

„Ich weiß“.

Wie oft nutzen wir diese zwei Worte? Sei ehrlich.

Ziiiiiiiiiiiiiemlich oft, oder? 😀

Und wie oft davon nutzen wir diesen Ausdruck, weil wir es auch wirklich wissen?

Und wie oft nutzen wir den Ausdruck im Sinne von „Ich weiß, AAAABER…“? 😉

Sei auch hier wieder ehrlich zu dir.

Denn im zweiten Fall – und ich denke jede von uns kennt das – hält uns dieses „Jaja ich weiß..“ davon ab offen für neue Wege und Impulse zu sein. Wir verschließen uns und eine imaginäre Wand schneidet uns von neuen und weiteren Informationen ab.

Mach doch auch mal den Test in deinem Alltag und zähle mit, wie oft du die Worte „Ich weiß“ nutzt, obwohl du eigentlich nichts weißt bzw. in dem Moment einfach nur dicht machst. 😉

„Worrying is praying for stuff you don’t want.“

Wer kennt es nicht? 😀

Wenn wir uns Sorgen machen, beschwören wir genau die Dinge herauf, die wir nicht wirklich wollen.

“Was passiert, wenn..”

“Was kommt denn dann, wenn..”

“Hoffentlich passiert dann nicht XYZ..”

Bei ganz ganz vielen Sachen macht es Sinn sich erst Gedanken darüber zu machen, wenn es wirklich so weit ist! Bei dem Thema Altersvorsorge/Zukunftssicherung vielleicht nicht, aber eben bei ganz ganz vielen. 😊

Aber es gibt Abhilfe!

„But the beautiful news is, if you’re one of those people who are particularly skilled at worrying, this means your focus muscle is in great shape, and all you have to do is choose to focus in a different direction.“

Entscheide dich, deinen Fokus in die für dich wichtige und richtige Richtung zu lenken. Im Hier & Jetzt! Und nicht in der Zukunft wenn XYZ passieren könnte oder vielleicht passieren würde oder oder oder. 😉

..“your complaint of choice is „I’m broke.““

Wie oft sagst du zu dir selbst „Ich kann mir das nicht leisten.“?

Und stimmt das dann auch immer so?

Oder wäre es auf irgendeine Art und Weise vielleicht doch möglich und du entscheidest dich aber aktiv dafür es dir nicht zu leisten?

Was ich dir damit sagen möchte ist, dass die Aussage „Ich kann mir das nicht leisten.“ immer aus einem Mangeldenken getroffen wird und dich somit runterzieht.

Wenn du jedoch sagst „Es ist gerade nicht meine Priorität mir das zu leisten“ oder „Ich möchte mir das gerade nicht leisten.“, dann passiert das selbstbestimmt und aus dir heraus und aus einer ganz anderen Energy. 🙂

„Have you decided to live? I mean really live the way that you know you’d love to?“

Hast du dich dazu entschieden auf eine Art und Weise zu leben, die du tief in dir drin lieben würdest?

Hast du dich jemals so richtig dazu entschieden super gut im Bereich Geld & Finanzen zu werden?

Hast du dich jemals dazu entschieden reich zu werden?

Ich denke, du verstehst was ich meine. 😉

„Charge what you’re worth… They have the opportunity to benefit from what you’ve offered, and because you’re awesome and gave them something of great value, their investment raises their frequency..“

Egal ob als Angestellte oder als Selbstständige, verlange genau das, was du wert bist!

Die anderen – deine Kunden, deine Chefs – haben die Möglichkeit von dem zu profitieren, das du anbieten kannst. Und weil du großartig bist, gibst du ihnen die Chance von dir und deinem Mehrwert zu profitieren, sodass sich ihr Investment in dich immer lohnen wird.

Verkaufe dich niemals, wirklich niemals, unter Wert!

Was hältst du von dieser Sichtweise? 😉

Wenn du hierzu noch weiter in die Tiefe gehen willst, dann höre wie immer gerne auch in die Podcast-Folge hinein und stelle mir sehr sehr gerne auch deine Fragen dazu an podcast@fraeuleinfinance.com. Ich freue mich riesig von dir zu hören.

Und wenn du jetzt so richtig loslegen möchtest, dann habe ich hier das Money Refresh für dich. Das ist eine kostenlose E-Mail-Challenge, mit der du eine Woche lang jeden Tag Übungen, Aufgaben und Inspirationen erhältst, um deine Finanzen & dein Geld von nun an richtig zu managen.

*Das ist ein Affiliate-Link. Du bezahlst das gleiche und unterstützt mich mit einer kleinen Provision von buecher.de. Du kannst hier das Buch bestellen, ohne dich extra registrieren und anmelden zu müssen. 🙂

#20 So wirst du zum Head of Finance in deinem Business, auch wenn du Zahlen nicht magst

Money Blocks wirken sich auch auf dein Marketing aus Jede von uns hat ihre eigene Story mit Geld. Jede hat ihre Erfahrungen damit gesammelt. Manche mehr, manche etwas weniger. Und es ist definitiv so, dass diese Erfahrungen und somit…