#07 Von der Magie über Geld zu sprechen

Über Geld sprechen? Mit anderen? Für dich kaum denkbar?

Dann geht es dir wie vielen anderen auch.

„Über Geld spricht man nicht, man hat es“. Sprüche wie diesen kennt wahrscheinlich jeder von uns und traurigerweise entspricht das in großen Teilen auch der gelebten Praxis.

Aber warum ist das so? Für viele hat dieses Thema schnell eine beschämende Wirkung und vermittelt das Gefühl, dass man hierbei leicht in ein Fettnäpfchen treten kann. Wenn nicht bei einem Thema wie Finanzen und Geld wo dann, oder?

Dabei kann es wirklich eine so magische Wirkung entfachen mit vertrauten Personen über Geld zu sprechen. 🙂

Und in dieser Folge von Kaffee mit Fräulein Finance klären wir, wie du mit anderen ganz leicht über Geld sprichst, was du dabei beachten solltest und welche Vorteile es schlussendlich für dich und deine Gesprächspartner bringt. Ganz ohne die typischen Problemchen und Fettnäpfchen.

Wie du mit anderen über Geld und Finanzen sprechen kannst

Hier verrate ich dir direkt zum Start einen super Einstig, um ganz leicht abtasten zu können, ob die Person deiner Wahl offen ist ein solches Gespräch über Geld und Finanzen zu führen.

Das schöne daran ist, dass es eigentlich ein ganz dezenter und defensiver Einstieg ist, aber man trotzdem sehr schnell merkt, ob die Person grundlegend aufgeschlossen dafür ist.

Es sind nur zwei einfache Fragen dafür nötig:

„Wie behältst du eigentlich so den Überblick über deine Finanzen? Wie machst du das denn eigentlich so mit dem Geld?“

Je nach Reaktion, merkst du relativ schnell, ob die Person offen ist und ihr euch austauschen könnt oder ob die Person (noch) nicht bereit dafür ist.

Falls nicht, waren die Fragen aber nicht zu offensiv und „angreifend“ und lässt ganz leicht Raum dafür, dass sie zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal auf dich zurück kommen kann.

Was wir beachten müssen, wenn wir mit anderen über Geld sprechen

Die wohl wichtigste Voraussetzung für ein erfolgreiches Gespräch über Themen wie Geld und Finanzen ist eine offene und vertrauenswürdige Atmosphäre zu schaffen.

Sehe es als Geschenk an, wenn sich jemand bei diesem Thema traut sich dir gegenüber zu öffnen und gehe sorgsam damit um. Dann wird auch dir das gleiche sorgsame und respektvolle Verhalten entgegengebracht.

Lasst euch immer erst komplett aussprechen, hört erst einmal nur zu und nehmt einfach nur an, was euer Gegenüber preisgibt.

Ganz wichtig dabei – seid immer frei von Wertung. Bewertet nicht, was euch eure Gesprächspartnerin mitteilt und lasst es euch nicht anmerken.

Denn sonst kann es passieren, dass sich die Person oder du selbst nicht traut weiterzusprechen und sich weiter zu öffnen.

Nur so kann eine absolut vertrauenswürdige Stimmung zwischen euch entstehen, was genau der richtige Nährboden für ein solches Gespräch ist.

Gesprächsstoff kann zum Beispiel sein:

  • Das eigene Money Mindset
  • Was ihr überhaupt über Geld denkt
  • Wie das bei euch entstanden ist
  • Wie das Geldverhalten in eurer Kindheit, eurer Jugend und innerhalb eurer Familie war
  • Auf welche Art und Weise ihr spart
  • Wie ihr eure Ausgaben strukturiert
  • Was euch hierbei weitergeholfen hat und ein Gamechanger war
  • Wann und warum es in den verschiedenen Geldthemen „Klick“ bei euch gemacht hat
  • Wie ihr die Finanzen in eurer Partnerschaft regelt
  • Ob ihr investiert
  • Wie ihr investiert
  • Welche Bücher/Kanäle/Podcasts euch inspiriert und weitergebracht haben
  • welche Herausforderungen ihr gerade habt und wie ihr euch dabei unterstützen könnt

und und und… 🙂

Was hast du davon über Geld zu sprechen?

Für mich ist es etwas ganz besonderes mit einer engen Vertrauten über Geld zu sprechen.

Vor allem wenn man bedenkt, dass unser Geld bzw. wofür wir unser Geld ausgeben, super viel über uns und unser Leben aussagt.

Unsere Finanzströme, also da wo unser Geld hinfließt, bilden einen großen Teil unseres Lebens ab.

Sie spiegeln wieder wo und was wir einkaufen, welchen Yogakurs wir besuchen, wohin wir in den Urlaub fliegen, was wir unseren Liebsten zum Geburtstag schenken und noch so so viel mehr.. 🙂

Wenn man sich all das erstmal bewusst macht, kann das eine ganz schön bewusstseinsschaffende Wirkung auf uns haben.

Und darüber mit anderen zu reden und auch ihnen zuzuhören ist eine Möglichkeit neues zu lernen, den eigenen Horizont zu erweitern oder gar eine neue Perspektive einnehmen zu können. Mal davon abgesehen, dass du von den Erfahrungen natürlich auch lernen und selbst profitieren kannst.

Anstatt trocken, langweilig und verstaubt zu sein, nimmt das Thema eine Lockerheit an, wird lustig, unkompliziert und erhält sogar eine Art „Lifestyle-Touch“. Es gehört von nun an einfach dazu. Here is where the magic happens! 🙂

Also meine Liebe, überlege dir am besten jetzt gleich mit wem du gerne mal aus deinem Freundes- und Bekanntenkreis über euer Geld und eure Finanzen sprechen möchtest. Kontaktiere die Person und macht ein Date für euren persönlichen Moneytalk klar. 😉

Falls du noch mehr Input dafür brauchst, schaue aber vorher gerne noch bei meiner Podcastfolge dazu vorbei. Hier gehe ich auf einige Punkte nochmal tiefer ein. 🙂

Eine weitere tolle Leseempfehlung hierzu und noch einigen anderen Themen, ist das Buch „Open Up“* von Alex Holder. Ein englischer Titel, der jedoch leicht zu lesen ist.

*Das ist ein Affiliate-Link. Du bezahlst das gleiche und unterstützt mich mit einer kleinen Provision von buecher.de. Du kannst hier das Buch bestellen, ohne dich extra registrieren und anmelden zu müssen. 🙂

#20 So wirst du zum Head of Finance in deinem Business, auch wenn du Zahlen nicht magst

Money Blocks wirken sich auch auf dein Marketing aus Jede von uns hat ihre eigene Story mit Geld. Jede hat ihre Erfahrungen damit gesammelt. Manche mehr, manche etwas weniger. Und es ist definitiv so, dass diese Erfahrungen und somit…