#06 Reset. Wie du die aktuelle Zeit für deine Finanzen nutzen kannst

Hi meine Liebe, heute ist es Zeit für etwas Motivation. 🙂

Ich möchte ein paar wenige aber kräftige Gedanken und motivierende Impulse mit dir teilen, um aus der aktuellen Phase gestärkter und entschlossener denn je hervorzugehen.

Wir befinden uns in turbulenten Zeiten. Alles verändert sich. Viele haben Bange wie es weitergehen wird.

Jeder möchte, dass es so schnell wie möglich wieder „normal“ wird. Dass Corona vorübergeht. Dass es danach wieder so wird wie zuvor.

Doch ich glaube nicht, dass es so kommen wird. Die Hoffnung, dass die Zeit nach Corona der Zeit vor Corona gleicht sehe ich in Gefahr.

Dafür ändert und wandelt sich in dieser unfassbar einschneidenden Zeit viel zu viel Grundlegendes.

Und genau deswegen ist es mir auch so unglaublich wichtig dir folgendes mitzugeben:

Diese Zeit bietet eine einmalige Chance.

Einen riesigen Reset-Knopf. Wenn wir es zulassen.

Und ich glaube, wir haben bereits ein anderes Bewusstsein erlangt, das dafür nötig ist. Manche Dinge können wir schon jetzt viel mehr wertschätzen als noch vor wenigen Wochen. Die Arbeit von Kranken- und Altenpflegekräften, Ärzten, Polizisten, die Wichtigkeit kleinerer lokaler Geschäfte in unserer alltäglichen Umgebung und noch so vieles mehr. Vor allem aber wohl unsere ganz persönliche und individuelle Freiheit.

ABER wer sagt denn eigentlich, dass die Zeit danach, die Zeit die uns bevorsteht, unbedingt schlechter werden muss als zuvor? Wirtschaftlich gesehen wahrscheinlich erst einmal schon. Und ich hoffe wirklich sehr, dass du selbst nicht direkt durch eine Kündigung oder sonstiges von Corona betroffen bist.

Und auch wenn doch, ist dann nicht gerade jetzt die perfekte Zeit dafür, um alles Vergangene zu überdenken? Neu zu bewerten? Sich vieles bewusst zu machen?

Wer sagt, dass sich alles zum Negativen verändern muss?

Wir müssen diesen Reset-Knopf zulassen. In unserem Inneren vor allem. Denn dadurch können wir uns eine komplett neue Welt schaffen.

Unsere Gedanken im Inneren schaffen unser Äußeres.

Hierzu liebe ich es Folgendes zu zitieren:

„Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.“

Talmud

Lass das einfach mal auf dich wirken.

Und nutze anschließend diese einschneidende Phase für dich.

Nutze es wie eine Detox-Kur.

Lasse los, was dir aus deinem vorherigen Leben (vor Corona) nicht mehr dient.

Was dich nicht bei dem Leben unterstützt, das du eigentlich ganz tief in dir drin leben möchtest.

Also deine Gedanken, deine Worte und die Art wie du mit dir selbst sprichst, deine Handlungen, deine Gewohnheiten und aber auch Dinge, die nicht mehr zuträglich sind, für dich und für das, was du erschaffen möchtest.

Wir können uns jeden einzelnen Moment neu entscheiden!

Wir können IMMER sagen „Ich möchte jetzt und hier etwas verändern!“

„Jetzt ändert sich was!“

„Jetzt mach ich was anders!“

Ich glaube, die meisten von uns tun das tatsächlich ziemlich regelmäßig. Jedes Jahr zu Silvester. 😉 Da fühlen wir uns immer besonders motiviert unsere Neujahrsvorsätze zu formulieren und umzusetzen. Der Grund dafür ist, dass es ein scheinbar guter und besonderer Zeitpunkt dafür ist.

Aber vielleicht ist die jetzige Situation, die aktuelle Lage rund um Corona, ja genau dein guter und richtiger Zeitpunkt? 😉

Für eine dauerhafte Entscheidung und Veränderung benötigst du zwei wichtige Schritte:

  1. Annehmen

Nimm an, was gerade ist. Nimm es wahr. Schreibe es dir gerne auf.

Ganz wichtig! Sei dankbar für die positiven Dinge in dieser Situation!

Warum? Wie kann man nur dankbar sein für diese Situation? Für etwas, das man eigentlich gar nicht wollte?

Ganz einfach: Die Situation jetzt zeigt dir alles, was du aus der Zeit davor nicht mehr haben möchtest. Gehe all deine Lebensbereiche durch und wenn du Ablehnung verspürst, kannst du das als Wegweiser sehen, der dir die Richtung zeigt.

  1. Neu wählen

Und dann liegt es an dir wieder neu zu wählen. Neu zu entscheiden und dich NICHT einfach zufrieden zu geben. Du wählst nämlich, was du NICHT veränderst. Dinge, die du akzeptierst ohne sie zu verändern, wählst du automatisch für dich und dein Leben.

Du weißt jetzt, was du nicht mehr haben möchtest.

Jetzt definierst du ganz genau, was und wie du neu wählen möchtest.

Male dir das neue Szenario so genau wie möglich in deinem Kopf aus.

Mache dir Gedanken darüber, welche Fragen du dir stellen kannst, um bewusster für dich zu wählen. Um es auch wirklich in die Tat umzusetzen.

Nutze diese Phase, um dir eine neue Welt in deinem Inneren zu schaffen, für dich neu zu wählen und dir somit schlussendlich eine komplett neue Welt im Außen zu kreieren. In all den Lebensbereichen in denen du es für nötig hältst.

Vielleicht ja auch im Bereich Finanzen. 😉

Wenn du hierzu noch weiter in die Tiefe gehen willst, dann höre wie immer gerne auch in die Podcast-Folge hinein und stelle mir sehr sehr gerne auch deine Fragen dazu an podcast@fraeuleinfinance.com. Ich freue mich riesig von dir zu hören.

Und wenn du jetzt so richtig loslegen möchtest, dann habe ich hier das Money Refresh für dich. Das ist eine kostenlose E-Mail-Challenge, mit der du eine Woche lang jeden Tag Übungen, Aufgaben und Inspirationen erhältst, um deine Finanzen & dein Geld von nun an richtig zu managen.

#20 So wirst du zum Head of Finance in deinem Business, auch wenn du Zahlen nicht magst

Money Blocks wirken sich auch auf dein Marketing aus Jede von uns hat ihre eigene Story mit Geld. Jede hat ihre Erfahrungen damit gesammelt. Manche mehr, manche etwas weniger. Und es ist definitiv so, dass diese Erfahrungen und somit…