Money Diary: 4 Gründe, warum es dir mehr Leichtigkeit in dein Leben bringt

In deinem Money Diary notierst du dir deine monatlichen Einnahmen und deine Ausgaben. Du kannst dir mit Hilfe einer App, einer Excel Tabelle oder ganz klassisch über ein Notizbuch aufschreiben, wo dein Geld hinfließt.

Ein Money Diary kann – im Gegensatz zu einigen Vorurteilen – viel mehr Leichtigkeit in dein Leben bringen:

Mehr Überblick

Kennst du das, wenn du in der Mitte des Monats auf dein Konto schaust und du dich fragst, warum eigentlich kaum noch etwas von deinem Geld übrig ist, und wo die ganze Kohle zur Hölle schon wieder hingekommen ist? Mit einem Money Diary kann dir das nicht passieren, denn du notierst deine Einnahmen und auch deine Ausgaben, damit weißt du immer, wann du wo wieviel bezahlt hast. Ist es nicht ein tolles Gefühl so viel Überblick zu haben?

Deine Finanzen = deine Werte

Hast du dich schon mal damit beschäftigt, was deine Werte sind? Darüber könnte ich wahrscheinlich zig Beiträge schreiben, aber im Grunde genommen sind deine Werte deine Leitplanken im Leben. Sie beschreiben, wofür du stehst, worauf du Wert legst und auch wonach du handelst. Geld bzw. unsere finanziellen Ressourcen können als Art von Energie angesehen werden. Hier habe ich schon mal darüber geschrieben. Du kannst das auch aus deinem Alltag. Wo du viel Energie hinein steckst, wirst du wahrscheinlich einen besseren oder höheren Output erzielen. Wenn du viel Sport machst und dich gut ernährst, wirst du einen gesünderen Körper haben. Du investierst viel Energie in deinen Körper. Genauso kann man auch in andere Bereiche investieren. Wichtig ist nur, dass deine finanziellen Ressourcen auch mit deinen Werten einher gehen. Dass du dein Geld für die Dinge ausgibst, die dir wichtig sind und dir am Herzen liegen. Mit Hilfe deines Money Diarys kannst du deine Geldströme (deine finanzielle Energie) in die richtige Richtung lenken. Damit eben alle deine Ausgaben auch mit deinen Werten einher gehen und auf deine Lebensziele einzahlen.

Geld sparen? Kann ich nicht!

Die gute Nachricht ist: Doch, auch du kannst. Die meisten Frauen, die mit mir arbeiten, können es. Denn es ist gar nicht so schwer. Wenn wir uns mit unseren Werten beschäftigt haben und den Dingen, die uns am Herzen liegen, dann stellen wir ganz schnell fest, dass wir vorher auch einiges an Geld ausgegeben haben, was nicht zu dieser Kategorie zählt. Und dadurch werden wieder neue Sparpotenziale frei – so einfach ist das. Dein Money Diary weist dir den Weg!

Hach, eigentlich gefällt mir die Bluse doch gar nicht so..

Fehlkäufe? Kennste? Ja, ist irgendwie blöd. Vor allem dann, wenn wir die Teile schon getragen haben oder die Umtauschfrist schon verstrichen ist. Soweit muss es aber gar nicht kommen. Wenn du ein Money Diary führst, wirst du schnell feststellen, dass du bewusster konsumierst. Es bedeutet nämlich absolut nicht, dass du gar nichts mehr kaufen sollst und alles sparen sollst – ganz und gar nicht! Aber es darf einfach nicht mehr alles zu dir mit nach Hause, denn du wirst wählerischer, du achtest mehr auf gute Qualität anstatt Quantität. Du fragst dich ganz bewusst, ob DU das wirklich möchtest.

Wie du siehst, hat ein Money Diary einige Vorteile und unterstützt dich dabei, mehr Leichtigkeit in dein Leben zu holen. Komm doch auch in meine kostenlose Facebook Gruppe und tausche dich mit anderen Frauen aus, die bereits mit Hilfe ihres Money Diarys ihren Cash Flow in die Richtung gelenkt haben, wie sie es sich wünschen.